Unternehmen

Was über uns was sagt und deshalb für uns spricht 

Werkstoffe aus Metall, insbesondere Edelstahl und Stahl, waren schon immer eine Passion von Heinz Dreeskornfeld. Als Dreherei im Jahre 1961 in Bielefeld Ummeln gegründet, entwickelte sich das Unternehmen im Laufe von zwei Generationen zu einer unübersehbaren Größe in Ostwestfalen. Die Heinz Dreeskornfeld GmbH & Co. KG hat in verschiedenen Bauabschnitten und einem gesundem Wachstumskurs zur heutigen Firmengröße von 100 Mitarbeitern gefunden. Eine Mannschaft, die den DREKO-Gedanken heute immer noch mit gegenseitigem Respekt, größter Sorgfalt und dem Bestreben höchste Qualität herzustellen, lebt.

timeline_pre_loader

2012

Der Mitarbeiterstamm wird größer. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird eine Fläche für Parkraum geschaffen.

2008

Ein weiterer Hallenanbau wird notwendig. Der Maschinenpark und somit der tägliche Durchsatz an Blech wächst.

1992

In den 90er Jahren ist der große Schritt der baulichen Maßnahmen abgeschlossen. 1995 beschäftigt DREKO 34 Mitarbeiter und es werden rund 900 t Blech verarbeitet. 2002 beträgt das jährliche Volumen bereits 8.000 t. Das Material wird täglich geliefert, die ersten Computer werden in der Konstruktionsabteilung aufgebaut. Langsam beginnt der Umbauprozess der Geschäftsführung zum Generationswechsel.

 

Ein Generationswechsel vollzieht sich

1987

Als die Werkzeugmaschinen noch grün und Telefone noch grau waren konnte sich niemand vorstellen, dass wir heute mit Hilfe von berührungsempfindlichen Glasoberflächen telefonieren und im Industriebereich mit weißen Maschinenoberflächen arbeiten.
DREKO glaubt stets an die Zukunft und baut erneut um und an.

1984

Mitte der 80er Jahre steht das Unternehmen vor einer seiner bisher größten Herausforderungen: Umfangreiche Bautätigkeiten in den folgenden Jahren tragen dem Wachstum Rechnung und DREKO steigt in eine neue Dimension der Blechbearbeitung auf.

Das Unternehmen wandelt sich

1974 – 3. Bauabschnitt


Die Kernhalle wird erweitert. Nun spielte sich Blechbearbeitung bereits auf 1.760 qm ab.
Heute ist diese Fläche vollständig innerhalb der Produktionsfläche von 10.900 qm aufgegangen.

1972 – 2. Bauabschnitt

Bautätigkeit im Jahre 1972.
Es werden Lagerräume benötigt.

1971

Überschaubare Anzahl von Mitarbeitern. Die Automodelle verraten es: Verdient wurde nicht schlecht.

Damals wie heute: der DREKO-Teamgeist macht vieles möglich.